Aktuelles
Unternehmen
Trocknung
Rohstoff und Umwelt
Produkte
Abbund
Impressum & Datenschutz
Download
Home
Kübler Abbundzentrum
Trocknung

Grundlage für die Trocknung:

 

In der DIN 1052:2008-121 wird der Entwurf, die Berechnung und Bemessung von Holzbauwerken geregelt. Nach dieser Norm ist Holz grundsätzlich mit einer maximalen Holzfeuchte von 20% einzubauen.

 

Im Holzhausbau, Holzrahmenbau und Holztafelbau ist nach DIN 183342 die maximale Holzfeuchte auf 18% beschränkt. Außerdem müssen hier egalisierte Hölzer eingebaut werden.

 

Die Holzschutznorm DIN 68 800-2:19963 setzt bei Hölzern der GK 0 eine Einbaufeuchtigkeit von maximal 20% voraus (bei der GK 0 kann auf chemischen Holzschutz verzichtet werden). Weiterhin sieht die Neue DIN 68 800 – welche derzeit lediglich als Entwurf veröffentlicht ist – eine Hitzebehandlung (T>55°C) von Bauholz als Insektenschutzmaßnahme vor.

Umsetzung der Trocknung:

Um dem Stand der Normung gerecht zu werden und unseren Kunden nur hochwertiges Bau- und Konstruktionsvollholz zu liefern, haben wir bereits im Jahre 1997 in unsere erste Trockenkammer investiert.

 

Wir trocknen derzeit in einer energiesparenden Vakuumtrockenkammer, sowie in drei Frischluft / Abluft - Trockenkammern. Es besteht die Möglichkeit, über 80% unserer Hauptware, in eigenen Anlagen technisch zu trocknen.



 

[1] DIN 1052:2008-12: Entwurf, Berechnung und Bemessung von Holzbauwerken – Allgemeine Bemessungsregeln und Bemessungsregeln für den Hochbau, Beuth Verlag, Berlin 2008.

[2] DIN 18334:2006-10: VOB – Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) – Zimmer- und Holzbauarbeiten, Beuth- Verlag, Berlin 2006

[3] DIN 68 800-2:1996-05: Holzschutz - Teil 2: Vorbeugende bauliche Maßnahmen im Hochbau, , Beuth Verlag, Berlin 1996.

 






Kübler GmbH - Waldachstraße 23 - 72221 Oberschwandorf - Tel: 07456/474 - Fax: 07456/472 - eMail: info@holzwerk-kuebler.de